Anders leben (lernen)

Sich bewegen

Bist auch du politisch in Bewegung? Diskutiere mit, um zur Verbesserung unserer gesellschaftlichen Verhältnisse beizutragen, zum Beispiel auf der Website der jungen Partei Demokratie in Bewegung.

Bargeld sichert dir ein Stück deiner Freiheit

Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass es vielleicht sinnvoller ist, weniger im Internet zu kaufen, dir deine Pizza nicht ins Haus liefern zu lassen, weniger oft mit Kreditkarte zu bezahlen?
Die Zeiten, in denen es schick war, mit Karte zu bezahlen, sind vorbei. Heutzutage ist es eher ein Zeichen von Nicht-nachdenken.
Wer mit Bargeld bezahlt, zeigt, dass er Geld hat und erhält sich ein Stück seiner Intimität, Freiheit.

Buchempfehlung: Die Abschaffung des Bargeldes

Empfehlung: Kauf dir dieses Buch bei deinen Buchhändler nebenan, der nur deinen Namen kennt, und bezahle bar. Wenn du das Buch gelesen hast, wirst du mich verstehen.

Schau dir auch die Website: Rettet unser Bargeld an.

Dein digitales Verhalten wendet sich gegen dich

Wie stark ist deine Todessehnsucht?

Dem Ende entgegen

Wusstest du überhaupt, dass du soetwas hast?
Jeder Mensch trägt zwei entgegengesetzte Kräfte in sich, die dasselbe Ziel haben: das Ganze, die Wiedervereinigung oder Gott. Je nachdem wie du es nennen magst. Die eine Kraft treibt vorwärts, genannt: Lebenswille. Es geht um Wachstum, Selbstentfaltung, die eigene maximale Größe erreichen, Erfolg haben, Anerkennung u. Ä. m. Die andere zielt in die entgegengesetzte Richtung: Bewegungslosigkeit, Stille, Frieden, Verschmelzung, Selbstaufgabe und Faulheit, es sich bequem machen wollen.

Du gehst in einen großen Buchladen oder ins Internet und bestellst dir ein bestimmtes Buch. Der Händler bemüht sich, es dir in kürzester Zeit zu besorgen. Das freust dich, du musst nicht lange warten. - Und was haben Andere davon? Sie haben deine Daten: Was liest du gerne, wann kaufst du und wo? Du hast deine Daten preisgegeben.
Es geht nicht nur um Bücher. Du bestellst deine Lebensmittel im Netz, lässt dir den neuesten Modeschrei ins Haus liefern, und zappst aus Langeweile die Sender durch. Es ist bekannt, wo du wohnst, ob du Mann oder Frau bist, was du gerne isst, was du gerne siehst und was du gerne kaufst, wo und wann. Du zahlst mit Kreditkarte und per onlinebanking, denn das ist bequem ... und schick?

Nun stehen die aktuellen Bundestagswahlen ins Haus. Parteinen werden dich manipulieren. Du bist ja jetzt als Person in der digitalen Welt bekannt. Da ist es nur "natürlich" das Partei "X" dir das individuelle Angebot liefert, das zu deinem sonstigen Verhalten passt. Du bekommst die auf dich zugeschnittene Werbebotschaft. Du merkst es nicht und wählst anschließend eine Partei, die du eigentlich nicht gut findest. Dein Nachbar zur Rechten zeichnet sich im Netz anders aus bzw. stellt sich anders dar. Da dieselbe Partei auch ihn ködern will, bekommt er eventuell eine Botschaft frei Haus, die ganz anders und eventuell konträr zu deiner aussieht.

Denk "mal" über deine Gewohnheiten nach unnd versuch herauszufinden welchen Preis du - letztlich wir alle - für deine Faulheit zahlst

Wir müssen (wieder) politisch werden

Aufruf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (April 2017)

Unsere Regierung hat meiner Meinung nach durchaus recht, wenn sie uns anhält, politisch zu werden. Wir sollen also nicht wie Plakatflächen in der Landschaft herumstehen sondern uns bewegen. Nein, nicht mehr Sport treiben, das kommt beim nächsten Aufruf wieder, sondern für (mehr) Demokratie sorgen. Ich würde sogar behaupten: unsere Demokratie vor dem gänzlichen Untergang bewahren.

Das Wort "Politik" schreckt die meisten Bürger ab, hab ich den Eindruck. Dem Einen ist sie zu hoch - "da kann ich nicht mitreden" -, dem Anderen zu alternativlos. Sie ziehen sich vom Geschehen zurück oder versuchen es zu ignorieren. Mit fatalen Folgen, wie sich zunehmend zeigt.

Fortschritt zum Tode

Inwieweit der CO2-Anstieg der einzige Grund für den zunehmenden Klimawandel ist, mag unterschiedlich diskutiert werden. Da gibt es Menschen, die sagen: Das CO2 ist kein Problem, da die Bäume das Gas umwandeln und unseren lebensnotwendig Sauerstoff erzeugen. Aber in welcher Relation steht dazu die Tatsache, dass immer mehr Bäume gefällt werden? Außerdem ist es unbestritten, dass die zunehmende Luftverschmutzung unserer Gesundheit abträglich ist.
Warum wird dieses Problem breitflächig diskutiert, hingegen andere Probleme nicht? Weil jederman die Schuld der Industrie, den Autoabgasen usw. in die Schuhe schieben kann?
Wir haben mindestens zwei weitere Probleme, die wesentlich weniger in der allgemeinen Aufmerksamkeit stehen: Elektromagnetische Felder(1) und Lichtverschmutzung(2). Die zunehmende Beleuchtung unseres Planeten bringt Mensch und lebendige Mitwelt zunehmend in Schwierigkeiten: Sie bringt die natürliche "Innere Uhr" in Unordnung. Nachtaktive Tiere werden in ihrer Orientierung und im Jagdverhalten gestört. Das macht sie auf Dauer krank. Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft führt zu einer Ausweitung elektromagnetischer Felder, die unsere Gesundheit beeinträchtigen.
Wir setzen unserem Wachstumswahn mittels der Weiterentwicklung unserer technischen Möglichkeiten natürlich Grenzen. Wir treiben unser Aussterben voran, mittels zunehmender Unfruchtbarkeit, Krankheit, Siechtum und Tod.

* Siehe: "Brief Nr. 48" des Büros für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag vom Juni 2017,
1 Seite 6: "Höhere EMF-Belastung durch Digitalisierung der Gesellschaft?"
2 Seite 8: "Lichtverschmutzung: künstliche Beleuchtung zur falschen Zeit am falschen Ort"

Aktualisiert am 12.09.2017.

Der Nutzen

Interessante vertiefende Artikel von mir:
Polyamorie ist eine Kunst? (PDF)
Gesunde Ernährung ist mehr ... (Hippokrates-Magazin.de)
Sexualität oder Spiritualität (PDF)
Stärke: anders leben als üblich (Hippokrates-Magazin.de)
Zitate/Leseempfehlungen (PDF)
Anders leben (lernen) und nach den Sternen greifen (PDF)
Das frauliche Prinzip führt ... (PDF)
Begegnungen und Beziehungen ... (PDF)
Mensch zwischen emotionaler Beziehungspflege ... (PDF)
Gespräche können heilen (PDF)
Keine Angst vor Viren und Bakterien (PDF)
Armutsunbewusstheit (PDF)
Die Zeiten ändern sich (PDF)