Anders leben (lernen)

Ganzheitliche Bildung - ganzheitlich leben: Fühlen, Denken und Handeln

Zwei Menschen. Sie hatten eine schwere oder gar "keine" Kindheit. Der Vater ist nicht bekannt, die Mutter emotional unterversorgt und mit Alltagsproblemen überlastet. Das Leben besteht aus Ignoranz, Schmerz, Entbehrung und dem Wunsch, wahrgenommen und liebgehabt zu werden.
Beide sind nun um die 20. Sie lieben sich und werden von der Idee geleitet, dass sie gemeinsam das Leben meistern werden. Sie wollen eine heile Kleinfamilie sein. Nachwuchs kommt. Sie wollen es besser machen als sie es selber hatten - aber niemand zeigt ihnen wie das geht. Frust* kommt auf. Leid, Schmerz, Ignoranz, Gewalt, emotionale Kälte, Krankheit.

* Frust, Kurzform von Frustration = Enttäuschung auf Grund von versagter Befriedigung oder erzwungenem Verzicht. Bei dauerhaftem oder häufigem Auftreten bewirkt Frustration in vielen Fällen die Entstehung von Krankheit.

Was mir am Herzen liegt, ist die Idee, die Beziehungen von Menschen zur lebendigen Mitwelt zu verbessern, denn daraus resultieren gesellschaftliche Gesundheit und Frieden.
Wir könnten in Berlin damit anfangen und eine Gemeinschaft gründen: Wohlbefinden in Berlin.

Die Schönheit der Unschärfe

Geheimnis

Es ist keine Geheimnis mehr ...

... dass unser derzeitiges Bildungssystem nicht (mehr) dazu taugt, uns glücklich zu machen. Im Großen und Ganzen ist es darauf ausgerichtet, uns für den Kampf um die ersten Plätze im kapitalistischen Wettstreit fit zu machen. Aber, und auch das ist mittlerweile deutlich zu Tage getreten, es gibt zunehmend mehr Verlierer als Gewinner. Oder anders ausgedrückt: Der Gewinnerkreis wird zunehmend kleiner und kapitalträchtiger. Daraus resultiert, dass wir unser Gesellschaftssystem demokratisch erneuern müssen, wenn wir mehr breit gestreutes Wohlbefinden erreichen wollen.
Ich will hier keine Abhandlung darüber schreiben, sondern "nur" auf ein paar Punkte aufmerksam machen, die es zu überdenken (und zu verändern) gilt. Letztlich möchte ich den Leser, dich, dazu motivieren, die aktuelle Gemeinschaftsgründung aktiv zu unterstützen.

Lernen

Bildung hat etwas mit lernen zu tun

Da stellen sich drei grundsätzliche Fragen:

Faktoren

Bildung ist von vielen Faktoren abhängig

Verbesserung

Wenn du mit dir/und oder der Gesellschaft unzufrieden bist, dann ist Bildung gefragt

Hier ein paar Hinweise auf Bereiche, die du überprüfen und ggf. verändern solltest. Fang bei dir selber an.

Im Schatten leben

Wenn wir davon ausgehen, dass wir ein besseres Bildungssystem in unserem Lande benötigen, damit mehr Menschen gesund und zufrieden sind, dann genügt es nicht, dass schulische und universitäre Lehren und Lernen zu verändern, denn diese Bereiche bilden nur einen kleinen Ausschnitt unser Persönlichkeits-Entwicklung.

Es ist ebenso notwendig, dass sich mehr Menschen einen konstruktiveren Umgang mit sich selbst und anderen Lebewesen aneignen. Um dies zu können ist es in vielen Fällen notwendig, alte Werte und Verhaltensweisen abzulegen und sich neue anzueignen.

Das können wir lernen, üben und weitergeben, zum Beispiel durch die Teilnahme an der Gemeinschaftsbildung: Wohlbefinden in Berlin. Es soll eine Gemeinschaft entstehen, die über fragmentierte Erkenntnisse hinaus wächst, sie teilweise durch anderes Wissen und Können ersetzt, ergänzt und sie entsprechend den veränderten gesellschaftlichen Erfordernissen modifiziert. Es geht um Ganzheitlichkeit. Als theoretischer Hintergrund dient die Lehre der Psychosomatoökologie.

Aktualisiert am: 18.05.2018

Ganzheitliche Bildung

Interessante vertiefende Artikel von mir:
Polyamorie ist eine Kunst? (PDF)
Gesunde Ernährung ist mehr ... (Hippokrates-Magazin.de)
Sexualität oder Spiritualität (PDF)
Stärke: anders leben als üblich (Hippokrates-Magazin.de)
Anders leben (lernen) und nach den Sternen greifen (PDF)
Das frauliche Prinzip führt ... (PDF)
Begegnungen und Beziehungen ... (PDF)
Mensch zwischen emotionaler Beziehungspflege ... (PDF)
Gespräche können heilen (PDF)
Keine Angst vor Viren/Bakterien (PDF)
Die Zeiten ändern sich (PDF)

Veranstaltungshinweis

Tagung: Zukunfts-Labor

Datum: 18. bis 21. Mai 2018
Zeit: Do. 16.00 bis So. 15.00 Uhr
Ort: Ferropolisstr. 1 in 06773 Gräfenhainichen
Weitere Infos und Anmeldung:
m4h-Lab 2018

Veranstaltungshinweis

Vortrag/Gespräch: "Ganzheitlichkeit als Grundlage für ein global verträglicheres Gesundheitssystem

Datum: Donnerstag, 20. Juni 2018
Zeit: 19.00 bis max. 22.00 Uhr
Ort: Berlin-Friedrichshain
Für Fragen und Anmeldung: hier.
Veranstalter: Raimar Ocken

Veranstaltungshinweis

Jahrestagung: Des Menschen Würde in unserer Hand - Herausforderungen durch neue Technologien

Datum: 27. und 28. Juni 2018
Zeit: Mi. 10.00 bis 18.15 und Do. 9.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Berlin
Weitere Infos und Anmeldung:
Ethikrat

Veranstaltungshinweis

Barcamp: Kümmert euch!

Datum: 30. Juni 2018
Zeit: Sa. 10 bis 18 Uhr
Ort: Volkshochschule München
Weitere Infos und Anmeldung:
Bayrischer Forschungsverbund ForGenderCare