Anders leben (lernen)

Armuts(un)bewusstheit


Die Lebenseinstellung ist in vielen Fällen die Ursache von Armut

Klein aber fein

Armutsbewusstsein ist letztlich keine Frage des Bewusstseins, des Wachseins, sondern der Wahrnehmung. Sie ist eine Gedankenleistung. Das Armutsbewusstsein ist bei einigen unserer Landsleute nur wenig oder gar nicht ausgeprägt, so dass ich hier von Armutsunbewusstheit spreche.
Diese Menschen "pflegen" eine Armutsunbewusstheit, die aus negativen Glaubenssätzen besteht und sie häufig in Schwierigkeiten mit sich selbst und/oder anderem Menschen bringt. Diese Glaubenssätze können auch Grund von Krankheit und Nicht-gesund-werden-können sein.

Reichtum

Vielen Menschen fällt beim Stichwort Armut nur Mangel an Geld ein. Armut ist jedoch mehr, als nur kein Geld haben. Viele sind arm im Geiste, fantasie- und hoffnungslos, antriebsarm, haben nicht genügend zu essen und/oder zu trinken, es mangelt an Gesundheit, guten zwischenmenschlichen Kontakten und/oder der Möglichkeit, schöpferisch tätig sein zu können ... um nur ein paar Beispiele zu nennen, die sich hinter Armut verbergen können und Ihnen zeigen: Armut ist mehr als Geldknappheit. Die Menschen leiden unter ihren negativen Glaubenssätzen. Diese können sein:

Kennst du solche oder ähnliche Glaubenssätze? Wenn du dich jetzt erkennst, dann hast du schon den ersten Schritt zur Veränderung getan. Du weißt jetzt, dass du von ungesunden Glaubenssätzen bestimmt wirst. Der nächste Schritt wäre: die ungesunden (destruktiven) Glaubenssätze gegen konstruktive auszutauschen. Dazu bedarf es eventuell der fachlichen Unterstützung

Wenn du keine negativen Glaubenssätze pflegst, dann kannst du dich reich schätzen.

Merke:
Eine gesunde Lebenseinstellung bewahrt vor Armutsunbewusstheit, nicht Geldbesitz und Schönheitsoperationen

nach oben

Armutsbewusstsein

Interessante vertiefende Artikel von mir:
Polyamorie ist eine Kunst? (PDF)
Gesunde Ernährung ist mehr ... (Hippokrates-Magazin.de)
Sexualität oder Spiritualität (PDF)
Stärke: anders leben als üblich (Hippokrates-Magazin.de)
Anders leben (lernen) und nach den Sternen greifen (PDF)
Das frauliche Prinzip führt ... (PDF)
Begegnungen und Beziehungen ... (PDF)
Mensch zwischen emotionaler Beziehungspflege ... (PDF)
Gespräche können heilen (PDF)
Keine Angst vor Viren/Bakterien (PDF)
Die Zeiten ändern sich (PDF)